DAS WEINGUT KOPFENSTEINER IN DEUTSCH-SCHÜTZEN

Blaufränkisch & Blaufränkisch

Thomas Kopfensteiner keltert Blaufränkisch-Weine, die ihre Herkunft in sich tragen: aus Deutsch-Schützen und vom Eisenberg. Blaufränkisch-Weine, wie sie unterschiedlicher nicht sein können. Sorten- und regionstypisch sind sie allemal. 

Der Rebsorte gilt sein Herzblut. Seine Blaufränkisch-Lagen in Deutsch-Schützen und am Eisenberg kennt er wie seine Westentasche. Was die Rebstöcke im Weingarten und die Weine im Keller brauchen, weiß er aus vielen Jahren Erfahrung. Thomas Kopfensteiner ist Blaufränkisch-Winzer aus Überzeugung.

Seit er 2005 die Verantwortung für die Weine übernommen hat, setzt der Südburgenländer konsequent auf naturnahen Weinbau, ist akribisch im Weingarten und zurückhaltend und puristisch im Keller. „Meine Weine sollen mit Sortentypizität überzeugen, Freude am Genießen und Lust auf den nächsten Schluck machen. Authentisch und geradeheraus, ohne zu blenden und laut aufzuschreien.“

Neben seinen Blaufränkisch-Lagen bewirtschaftet Thomas Kopfensteiner Weingärten mit Welschriesling und Weißburgunder, Zweigelt, Merlot und Cabernet Sauvignon. Aus letzteren beiden und mehrheitlich Blaufränkisch keltert er seinen Prämium-Wein „Border“, der 20 Monate im kleinen Eichenfass ausgebaut wird. Die tiefdunkle Cuvée besticht in der Nase mit Aromen nach eingemachten Heidelbeeren, Anklängen von Rumtopf und feinen Röstaromen. Weiche, reife Tannine und ein kräftiger Körper garantieren optimales Reifepotenzial.

Dass die Weine aus dem Südburgenland wahre Trouvaillen sind, weiß auch Norbert Eismayer, Verkaufsleiter des Weinhandelshauses Morandell: „Die Weine aus dem Hause Kopfensteiner zeigen wunderbar, wie Weine aus dem Südburgenland herkunftstypisch schmecken sollen. Thomas schafft es jedes Jahr, den Jahrgang und das Terroir vom Eisenberg erkennbar in die Weine zu bringen. Das Preis/Leistungs-Verhältnis ist darüber hinaus sensationell, vom Eisenberg DAC bis hin zu seinen Blaufränkischen Saybritz, Szapary und Reihbach ist es einfach perfekt.“

Daten und Fakten:

−  15 Hektar Weingärten: acht Hektar am Eisenberg, sieben Hektar in Deutsch-Schützen

−  wichtigste Lagen: Weinberg, Reihburg, Saybritz, Szapary− Sortenspiegel: 70 % Blaufränkisch, 10 % Zweigelt, 3 % Cabernet Sauvignon, 7 % Merlot, 5 % Weißburgunder, 5 % Welschriesling

 

DER GANZE STANDARD PRESSETEXT ZUM DOWNLOADEN

Was die Presse über uns schreibt finden Sie hier: